5 Tipps zum Geldsparen beim Einkaufen von Lebensmitteln

Die Lebensmittelpreise steigen von Jahr zu Jahr. Angesichts der Inflationsrate ist es nicht verwunderlich, dass in der Tat das Geld schneller ausgeht als zuvor. Grund genug, sich ernsthaft mit ein paar Spartipps zu befassen.

Es gibt zahlreiche Tipps und Tricks, mit dessen Hilfe es dir leichtfällt, beim Einkauf Geld zu sparen.

Je schneller du diese umsetzt, umso besser ist es für dich und deinen Geldbeutel.

Wir geben dir hier heute die 5 besten Tipps zum Geldsparen beim Einkaufen mit auf dem Weg.

Kleiner Einkaufswagen mit Münzgeld drin, um das Geldsparen beim Lebensmitteleinkauf zu symbolisieren

Tipp 1: Einkaufsliste schreiben

Ganz wichtig, bevor du dich in den Supermarkt begibst, sieh nach, was du noch im Vorratsschrank hast. Viele wissen leider gar nicht, was sie noch alles zu Hause haben und kaufen versehentlich doppelt und dreifach. Nicht selten landen dann abgelaufene Lebensmittel unnütz im Müll.

Bei der Lagerung deiner Lebensmittel ist es wichtig, dass jene mit kurzer Haltbarkeit immer vorn stehen und die länger Haltbaren dahinter – so wie es im Discounter gehandhabt wird. Ein Griff in die hintere Kiste offenbart dir Produkte, die nicht selten um einige Tage, wenn nicht sogar Wochen, länger haltbar sind.

Mache dir Gedanken, was du im Laufe der Woche kochen und essen möchtest. Dadurch reduzierst du künftige Einkäufe nur noch auf die frischen Zutaten. Am besten schreibst du dir eine Einkaufsliste. So kannst du vorab schon einmal überschlagen, wie teuer der Einkauf wird.

Tipp 2: Angebote vergleichen

Spartipps beim Einkaufen fangen stets mit einem Vergleich an. Jeder Discounter und Supermarkt bringt zu Beginn der neuen Kalenderwoche Werbung heraus. Hier werden Produkte gezielt beworben, die im Vergleich zum regulären Preis deutlich günstiger sind. Sparen kannst du richtig gut, wenn du die einzelnen Angebote gegenüberstellst.

Lebensmittel, die sich länger halten, kannst du im Angebot in größeren Mengen erwerben. Achte allerdings darauf, dass du es nicht übertreibst. Konserven und Nudeln haben kein wirkliches Verfallsdatum. Hier darfst du gern im Angebot auf Vorrat kaufen.

Tipp 3: Abends einkaufen gehen

Wusstest du, dass Obst, Gemüse und frische Backwaren zur Abendstunde teilweise bis zu 50 Prozent reduziert sind? Hier hast du ein großes Sparpotenzial. Lege nach Möglichkeit daher deinen Lebensmitteleinkauf auf den Abend, wenn du beim Einkauf sparen möchtest.

Schau zudem genau hin, wenn Produkte das Mindesthaltbarkeitsdatum erreicht haben. Diese werden ebenfalls stark reduziert angeboten. Wenn du diese am selben Tag verbrauchst oder verarbeitest, musst du nichts befürchten.

Tipp 4: Apps und Coupons nutzen

Apps erleichtern uns schon des Längeren den Alltag. Warum nicht Apps zum Sparen beim Einkaufen nutzen? Inzwischen bietet nahezu jeder Discounter eine passende App an, mit der du Geld sparen kannst.

Außerdem können Coupons satte Rabatte sichern. Diese werden entweder direkt über die App bereitgestellt oder sind hin und wieder in der klassischen Werbung zu finden. Einfach Coupon ausschneiden, vorlegen und Geld sparen.

Zu guter Letzt sind Treuepunkte, à la DeutschlandCard oder Payback, interessant. Die gesammelten Punkte dürfen entweder in Prämien investiert werden oder aber du verrechnest sie einfach mit einem Einkauf. Achte bei diesen Treuepunkten auf Sonderpunkte. Hin und wieder gibt es die zwei- oder dreifache Punktzahl.

Mit anderen Worten wird dein Punktesammeln mit jedem Einkauf belohnt. In gewisser Weise eine Geld-zurück-Garantie im kleinen Rahmen für deinen Lebensmitteleinkauf.

Tipp 5: Nie hungrig einkaufen gehen

Ein wirklich fataler Fehler ist es, hungrig einzukaufen. Du glaubst nicht, wie viel unnützes Essen in deinem Einkaufswagen landet, nur weil dein Appetit und dein leerer Magen jetzt deine Einkaufsberater sind. Es ist also denkbar schlecht, den Lebensmitteleinkauf mit knurrendem Magen in Angriff zu nehmen.

Übrigens spielt es keine Rolle, wie viel oder was du isst. Hauptsache, du bist nicht vollkommen ausgehungert. Auf diese Weise sparst du beim Einkauf Geld.

Fazit

Nicht nur bei deinen künftigen Lebensmitteleinkäufen kannst du sparen. Der Alltag ist kostspielig und du solltest regelmäßig schauen, wo du Sparpotenzial hast. Egal ob bei deinen Versicherungen, deinen Abos oder deinem Energieversorger. Du hast es in der Hand, dein hart erarbeitetes Geld zu sparen. Sparen im Alltag ist kein Hexenwerk, sondern lediglich eine Aufgabe, derer du dich öfters stellen solltest.

Es gibt so viele Mittel und Wege, die dir bei deinem Spar-Vorhaben helfen können. Einen großen Vorteil hast du natürlich, wenn du handwerklich geschickt bist. Teure Reparaturen durch Handwerker bleiben dir erspart. Ein großer Freundeskreis ist heute mehr wert denn je. Denn oftmals kennt einer einen, der für einen schmalen Taler Reparaturen übernimmt. Ebenfalls eine Art zu sparen.

Auch gibt es zahlreiche Tipps für das Geld sparen beim Einkaufen, die dir helfen werden.

Welche Spartipps beim Lebensmitteleinkauf kennst du noch? Teile sie gerne in den Kommentaren mit.

Schreibe einen Kommentar